Im Notfall  

   

Wetterwarnungen  

DWD-Wetterwarnungen

Ansicht vergrößern

   

Besucherzähler  

Heute 153

Gestern 910

Woche 6346

Monat 31597

Insgesamt 1576983

Aktuell sind 551 Gäste und keine Mitglieder online

   

   

   

Waldbrandgefahren- index DWD  

Waldbrand-Warnsituation

vom DWD

Karte der aktuellen Waldbrand-Warnsituation vom DWD

mit einem Klick auf die Karte gelangen Sie auf die entsprechenden Seiten des Deutschen Wetterdienstes

Quelle: Deutscher Wetterdienst

   

Stark für Dich  

   

Mach mit  

   

Helfen-BW  

   


   

Aktuelle, amtliche Bevölkerungsschutz-Warnungen für den Landkreis Karlsruhe

(kein Inhalt = keine aktive Warnung) - www.warnung.bund.de

   

Katwarn Warnungen

   

Banner FW Fest 2024

   

03.05.2024 - Abschlussübung Unterrichtseinheit „Brand“ bei der Abteilung Oberderdingen

Details

Oberderdingen. Eine größere Abschlussübung zum Unterrichtsblock „Brand“ fand für die Abteilung Oberderdingen am Freitag, 03.05.24 statt. Mehr als 30 Angehörige der Einsatzabteilung wurden kurz nach halb acht Uhr abends von der Übungsleitstelle fiktiv zu einem Garagenbrand in die Silcherstraße alarmiert.

Nach und nach rückten alle Einsatzfahrzeuge der Abteilung Oberderdingen, ergänzt durch das „ausgeliehene“ Mittlere Löschfahrzeug der Abteilung Großvillars zum Einsatzobjekt, der ehemaligen Metzgerei Weisert aus. Die erste Lageerkundung vor Ort bestätigte den Garagenbrand, Bewohner meldeten keine Personen in Gefahr. Umgehend wurde daher vom Löschgruppenfahrzeug ein Atemschutztrupp zur Brandbekämpfung mit einem C-Rohr und Wärmebildkamera an der Garage eingesetzt. Dieser erkannte mehrere Gasflaschen im Gefahrenbereich, bevor es auch schon zu mehreren simulierten Explosionen kam, weshalb sich alle Kräfte in sichere Entfernung zurückzogen und von dort aus die Löschmaßnahmen fortsetzten.

Im rückwärtigen Bereich der Garage hatte sich das Feuer zwischenzeitlich auf Anbauten ausgebreitet, so die Übungsannahme. Hier kam vom Mittleren Löschfahrzeug ebenfalls ein Trupp unter Atemschutz mit einem C-Rohr zur Brandbekämpfung und Wärmebildkamera zum Einsatz. Währenddessen wurde die Wasserversorgung aus dem Hydrantennetz zu den eingesetzten Fahrzeugen aufgebaut und sichergestellt sowie ein Atemschutzsicherungstrupp bereitgestellt.

Zu diesem Zeitpunkt wurde der Einsatzleitung gemeldet, dass sich doch noch 3-4 Jugendliche im direkt angebauten Wohn- und Geschäftshaus aufhalten sollen, woraufhin umgehend ein weiterer Trupp unter Atemschutz mit C-Rohr und Wärmebildkamera zur Menschenrettung ins Gebäude, das zu Großteilen verraucht war, geschickt wurde. Auf der Rückseite des Anwesens machte sich derweil eine Person an einem Fenster eines nur gering verrauchten Zimmers im ersten Obergeschoss bemerkbar und rief um Hilfe. Diese konnte zügig über eine Steckleiter gerettet und in Sicherheit gebracht werden.

Die Brandbekämpfung und Kühlung der Gasflaschen konnte unterdessen abgeschlossen werden, so dass sich auch diese Trupps zur Unterstützung der Personensuche begaben. So konnten nach und nach die drei weiteren Personen im Gebäude verteilt aufgefunden und ins Freie gebracht werden. Zudem wurde ein Drucklüfter zum Entrauchen eingesetzt und an der Gebäudeaußenseite eine Anleiterbereitschaft sichergestellt.

Während der Personensuche forderte ein Mayday-Ruf eines im Kellergeschoss eingesetzten Atemschutztrupps plötzlich alle Aufmerksamkeit der Einsatzkräfte. Ein Feuerwehrangehöriger des Atemschutztrupps wurde laut Übungseinspielung bewusstlos und musste schnellstmöglich von den anderen Atemschutztrupps gefunden und unter körperlicher Höchstleitung in Sicherheit gebracht und dem fiktiv anwesenden Rettungsdienst zur Weiterversorgung übergeben werden.

Während des gesamten Übungseinsatzes liefen die Fäden wie üblich bei der Mannschaft des Einsatzleitwagen, welche durch administrative Tätigkeiten den Einsatzleiter unterstützen, zusammen. Hier wurden Lagekarten erstellt und aktualisiert, Einsatztagebuch geführt sowie Meldungen und Nachforderungen von Kräften mit der Leitstelle kommuniziert.

Nach etwa einer Stunde war das Übungsziel erreicht und der Befehl „Zum Abmarsch fertig“ konnte gegeben werden. Bei der Übungsbesprechung vor Ort gaben die Übungsbeobachter den Teilnehmer ihr Feedback zu dieser gelungenen Übung.

Herzlichen Dank dem Organisationsteam für die Ausarbeitung und Durchführung der tollen Übung, den Übungsbeobachtern der Abteilung Flehingen für die Reflexion des Ablaufs, der Feuerwehr Zaisenhausen für die Zurverfügungstellung ihres Mannschaftstransportwagens als Übungsleitstelle, der Betriebsfeuerwehr E.G.O. für die Überlassung des Feuerlöschtrainers sowie allen Teilnehmern für ihren engagierten Einsatz!

 

Fotos: S. Gedrat (Feuerwehr Oberderdingen)

  • 01_Abschlussuebung-Brand_03-05-24
  • 03_Abschlussuebung-Brand_03-05-24
  • 05_Abschlussuebung-Brand_03-05-24
  • 08_Abschlussuebung-Brand_03-05-24
  • 09_Abschlussuebung-Brand_03-05-24
  • 10_Abschlussuebung-Brand_03-05-24
  • 11_Abschlussuebung-Brand_03-05-24
  • 12_Abschlussuebung-Brand_03-05-24
  • 14_Abschlussuebung-Brand_03-05-24
  • 18_Abschlussuebung-Brand_03-05-24
  • 19_Abschlussuebung-Brand_03-05-24
  • 21_Abschlussuebung-Brand_03-05-24
  • 22_Abschlussuebung-Brand_03-05-24
  • 23_Abschlussuebung-Brand_03-05-24
  • 27_Abschlussuebung-Brand_03-05-24
  • 28_Abschlussuebung-Brand_03-05-24
  • 31_Abschlussuebung-Brand_03-05-24
  • 32_Abschlussuebung-Brand_03-05-24
  • 33_Abschlussuebung-Brand_03-05-24
  • 35_Abschlussuebung-Brand_03-05-24
  • 38_Abschlussuebung-Brand_03-05-24
  • 41_Abschlussuebung-Brand_03-05-24
  • 46_Abschlussuebung-Brand_03-05-24
  • 47_Abschlussuebung-Brand_03-05-24
  • 50_Abschlussuebung-Brand_03-05-24
  • 51_Abschlussuebung-Brand_03-05-24
  • 52_Abschlussuebung-Brand_03-05-24

   
© Freiwillige Feuerwehr Oberderdingen

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.