Im Notfall  

   

Wetterwarnungen  

DWD-Wetterwarnungen

Ansicht vergrößern

   

Besucherzähler  

Heute 140

Gestern 910

Woche 6333

Monat 31584

Insgesamt 1576970

Aktuell sind 249 Gäste und keine Mitglieder online

   

   

   

Waldbrandgefahren- index DWD  

Waldbrand-Warnsituation

vom DWD

Karte der aktuellen Waldbrand-Warnsituation vom DWD

mit einem Klick auf die Karte gelangen Sie auf die entsprechenden Seiten des Deutschen Wetterdienstes

Quelle: Deutscher Wetterdienst

   

Stark für Dich  

   

Mach mit  

   

Helfen-BW  

   


   

Aktuelle, amtliche Bevölkerungsschutz-Warnungen für den Landkreis Karlsruhe

(kein Inhalt = keine aktive Warnung) - www.warnung.bund.de

   

Katwarn Warnungen

   

Banner FW Fest 2024

   

30.04.2024 - 12.29 - Technische Hilfeleistung, Verkehrsunfall, eingeklemmte Person - L 1103, Oberderdingen-Großvillars

Details

Alle drei Abteilungen der Feuerwehr Oberderdingen sowie der Rüstwagen der Feuerwehr Bretten wurden am Dienstag, 30.04.24 um 12.29 Uhr von der integrierten Leitstelle Karlsruhe zu einem technischen Hilfeleistungseinsatz auf die Landesstraße L 1103 Oberderdingen – Bretten alarmiert. Zwischen Oberderdingen und Großvillars war es zu einem Verkehrsunfall mit einer eingeklemmten Person gekommen.

Nach dem Eintreffen an der Unfallstelle in Höhe Wilfenberg ergab die Lageerkundung, dass ein PKW aus zunächst unbekannter Ursache auf die Gegenfahrbahn geraten und dort mit einem entgegenkommenden LKW seitlich versetzt kollidiert war. Der LKW-Fahrer hatte noch versucht auszuweichen, wodurch ein kompletter Frontalzusammenstoß verhindert werden konnte. Allerdings kam der LKW von der Fahrbahn ab und kam im Grünstreifen zum Stehen. Die alleine im PKW befindliche Fahrerin wurde durch den Zusammenstoß im Fahrzeug, bei dem es sich um ein Elektrofahrzeug handelte, eingeschlossen.

Nach Rücksprache mit dem Rettungsdienst wurde zur Befreiung der Fahrerin die technische Rettung eingeleitet und eine Seitenöffnung geschaffen. Dafür wurde mittels hydraulischem Rettungsgerät die Fahrertür entfernt. Nach der Befreiung und der Erstversorgung durch eine Notärztin und den Rettungsdienst wurde die Fahrerin in eine Klinik gebracht. Der LKW-Fahrer erlitt allem Anschein nach nur leichte Verletzungen und konnte vor Ort behandelt werden.

Parallel zur technischen Rettung wurde der Brandschutz mit einem C-Schnellangriffsrohr sichergestellt sowie beide Fahrzeugbatterien abgeklemmt. Bei der Trennung der Hochvoltbatterie des Elektrofahrzeugs wurden wir von Mitarbeitern eines Autohauses unterstützt.

Während des Einsatzes und der Unfallaufnahme durch die Polizei musste die L 1103 im betroffenen Abschnitt über mehrere Stunden voll gesperrt werden.

Im Einsatz bzw. in Bereitstellung waren 24 Feuerwehrangehörige der Abteilung Oberderdingen mit dem Hilfeleistungslöschgruppenfahrzeug HLF 20, dem Einsatzleitwagen ELW 1 und dem Mannschaftstransportwagen MTW, neun Kräfte der Abteilung Flehingen mit dem Hilfeleistungslöschgruppenfahrzeug HLF 16/20 sowie sechs Kräfte der Abteilung Großvillars mit dem Mittleren Löschfahrzeug MLF. Die Feuerwehr Bretten war mit vier Einsatzkräften, dem Rüstwagen RW 1 und einem Kommandowagen KdoW angerückt, musste jedoch nicht tätig werden. Vom Rettungsdienst des DRK-Kreisverbands Karlsruhe waren eine Notärztin, fünf Mitarbeitende und ein Organisatorischer Leiter Rettungsdienst mit einem Notarzteinsatzfahrzeug NEF aus Bretten, zwei Rettungswagen RTW von den Wachen Oberderdingen und Kraichtal-Menzingen sowie ein Kommandowagen KdoW im Einsatz. Die Polizei war mit neun Beamt*innen und vier Streifenwagen vom Revier Bretten und vom Verkehrsunfalldienst des Polizeipräsidiums Karlsruhe vor Ort. Einsatzende war für die Feuerwehr gegen 14.55 Uhr.

 

Dazu der Bericht des Polizeipräsidiums Karlsruhe

Verkehrsunfall mit zwei Verletzten

Oberderdingen. Bei einem Verkehrsunfall zwischen einem Pkw und einem Lkw am Dienstagmittag auf der Landesstraße 1103 wurden zwei Personen verletzt.

Nach den bisherigen Ermittlungen der Verkehrspolizei Karlsruhe geriet eine 82-jährige Fahrerin eines Renault Twingo gegen 12:15 Uhr von Bretten kommend in Richtung Oberderdingen mit ihrem Pkw aus noch ungeklärter Ursache auf die Gegenfahrbahn. Ein entgegenkommender Lkw-Fahrer konnte noch ausweichen, jedoch streifte der Lkw den Pkw, sodass sich dieser auf der Fahrbahn drehte und auf der Straße in entgegengesetzte Fahrtrichtung zum Stillstand kam.

Die schwer verletzte Fahrerin des Renault Twingo wurde von der Feuerwehr aus ihrem Fahrzeug geborgen. Der Lkw-Fahrer erlitt leichte Verletzungen. Rettungskräfte brachten die Verletzten in das nahegelegene Krankenhaus.

Der entstandene Gesamtsachschaden wird derzeit auf rund 30.000 Euro beziffert. Beide Fahrzeugen mussten abgeschleppt werden.

Quelle: Anja Hamerski, Pressestelle Polizeipräsidium Karlsruhe / Presseportal, 02.05.24

 

 

Fotos: Feuerwehr Oberderdingen

  • 03_VU_30-04-24
  • 04_VU_30-04-24
  • 06_VU_30-04-24
  • 10_VU_30-04-24
  • 17_VU_30-04-24
  • 22_VU_30-04-24
  • 23_VU_30-04-24

   
© Freiwillige Feuerwehr Oberderdingen

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.